Stampin` Up! Stempel

Home » Stampin` Up! Produkte » Stampin` Up! Stempel
Stampin` Up! Stempel2020-08-04T15:13:27+00:00

Die Welt der Stampin` Up! Stempel

Stempel von Stampin‘ Up! überzeugen mich durch ihre Qualität. Damit ist nicht nur ihre Langlebigkeit gemeint, sondern vor allem das Produktdesign. Die Kreativstempel sind hochwertig gestaltet, man sieht, dass tolle Illustratoren daran arbeiten und die Typografie ist geschmackvoll gewählt. Das freut mich als Ästheten besonders 😉 Alle Stampin‘ Up! Stempelsets werden in einer praktischen Hülle geliefert, die sich gut im Regal ordnen lässt. Die Stempel kann man dann auf Acrylblöcke zum Stempeln montieren, sie reinigen und dann wieder vom Block lösen und verstauen. Das spart Material in der Fertigung und Stauraum. Und das beste im Kreativkonzept: Viele der Stempel sind kompatibel mit Stampin‘ Up! Stanzen, um gestempelte Stanzteile gestalten zu können.

Stempel für jeden Anlass und jedes DIY-Projekt

Stampin‘ Up! Stempel gibt es für jeden erdenklichen Anlass deines DIY-Stempelprojektes: Hochzeitsstempel, Stempel für Weihnachten, Geburtstagsstempel, Osterstempel, Stempel zur Taufe, zum Baby oder als Dankeschönstempel. Selbst für Trauer und Anteilnahme gibt es geschmackvolle Stempelsets. Du kannst die Stempel für Grußkarten, fürs Scrapbooking oder für Verpackungen nutzen. Aber nicht nur fürs Basteln mit Papier sind sie geeignet – auch auf Holz, Glas, Stoff, Leder u.v.m. kannst du deine Kreativprojekte mit Stempeln verschönern!

 

Stampin` Up! Stempel bestellen

Bei einem Blick in den Onlineshop kannst du dich selbst von der Bandbreite und der Qualität der Stempelsets überzeugen. Du kannst entweder direkt im Onlineshop die Stampin‘ Up! Stempel kaufen oder über mich persönlich bestellen.

 

ZUM STEMPELSHOP

Welche Stempel gibt es?

Stampin‘ Up! führt zwei Sorten Stempel: Ablösbare Stempel (Gummistempel) und Klarsichtstempel (Clear Stamps). Beide sind zum Montieren auf Acrylblöcken geeignet. Welche Stempelart dein gewünschtes Stempelset ist, siehst du immer in der kleingedruckten Produktbeschreibung im Katalog.

Gummistempel = Stampin` Up! Ablösbare Stempel

„Red rubber stamps“ (rote Gummistempel) werden sie von den Produktdesignern in Utah genannt. Im Stampin‘ Up! Katalog findest du in der Produktbeschreibung den Begriff „Ablösbare Stempel“. Damit sind dann eben diese Stempel gemeint, die aus hochwertigem rotem Gummi gefertigt sind. Auch der Begriff „cling stamps“ bezeichnet diese Stempel, hier speziell ihre Eigenschaft, durch den mitgelieferten Aufkleber besonders gut auf dem Acrylblock zu haften (to cling = haften).

Im Herstellungsverfahren der Gummistempel wird mit Wärme gearbeitet. Aus einem Gummirohling werden die Stellen, die nicht zum Stempelmotiv gehören, „herausgeschmolzen“. Dadurch werden diese Teile so entfernt, dass die erhabenen Stellen das Stempelmotiv bilden. Die Gummiplatte bekommt den typischen doppelseitig klebenden Moosgummi unterfüttert.

Vorteile der Gummistempel sind meiner Erfahrung nach die extrem gute Haltbarkeit und dass sie sich sehr gut reinigen lassen. Ich habe „alte“ Gummistempel im Regal, die sehen aus wie neu. Auch mag ich das Stempelergebnis besonders gerne, da der Moosgummi für einen gleichmäßigen Abdruck sorgt.

ZUM STEMPELSHOP

Clear Stamps = Stampin` Up! Klarsichtstempel

clear stempel von stampin up

„Photopolymer Stamps“ werden sie im Original genannt, im englischsprachigen Raum sind sie auch als „clear stamps“ bekannt. Im Deutschen sprechen wir bei diesen durchsichtigen, biegsamen Stempeln meist von Silikonstempeln, Clear Stempeln oder Polymerstempeln bzw. Photopolymerstempeln. Im Stampin‘ Up! Katalog findest du die Bezeichnung „Klarsichtstempel“.

Der Herstellungsprozess der Clear Stamps nennt sich Photopolymerisation. Das zähflüssige Photopolymerharz wird auf eine Trägerfolie aufgebracht. Darauf kommt eine Schutzfolie, auf der ein Negativ-Film liegt. Die Stellen, die nachher Stempelmotiv werden, sind also durchsichtig auf dem Film, der Rest ist schwarz. Die folgende UV-Belichtung dringt nur durch die transparenten Stellen und führt dazu, dass eben nur diese Stellen aushärten, die nachher zum Stempelmotiv werden. Die nicht-belichteten Stellen bleiben zähflüssig und werden ausgewaschen. Mittels einer Nachbelichtung findet eine weitere Aushärtung statt.

Der größte Vorteil der Klarsichtstempel ist, dass sie eben durchsichtig sind und damit das Positionieren auf dem Projekt sehr einfach ist. Auch das Kombinieren mehrerer Stempel auf einem Acrylblock fällt leicht. Muster lassen sich prima fortlaufend und ineinander stempeln, da man genau sieht, wo man ansetzen muss. Außerdem sind sie biegsam, wodurch man sie an Formen anpassen kann.

Etwas „störend“ ist, dass sie vor allem rote Farbe leicht aufnehmen, die Verfärbung kann nur durch sehr schnelles Reinigen etwas eingeschränkt werden. Allerdings tut das der Qualität des Stempels keinen Abbruch.

TIPP

Bei den Silikonstempeln sollte man sich mit einer Stempelmatte aushelfen, um denselben gleichmäßigen Stempelabdruck zu erhalten wie bei den Gummistempeln.
ZUM STEMPELSHOP

Two-Step-Stempel

two step stempel von stampin up

Beim Two-Step Stampin’® stempelt man in zwei Schritten Motive ineinander bzw. übereinander. So kann man mit mehreren Farben ein einziges Motiv stempeln. Two-Step-Stempel sind durchsichtig (Photopolymerstempel), damit man sie perfekt positionieren kann.

TIPPS

Neben unterschiedlichen Farben kann man auch mit verschiedenen Techniken interessante Ergebnisse erzielen. So kann man z.B. in einem Stempelschritt stempeln und den zweiten Stempelabdruck mit Embossing veredeln.

Im Stempelshop wählst du im Filter „Technik“ den Punkt „Two-Step“ aus und du bekommst alle erhältlichen Two-Step-Stempel angezeigt.

Distinctive Stempel

distinctive stempel von stampin up

Distinctive Stempel sind so cool, dass Stampin’ Up! sogar ein Patent darauf angemeldet hat. Sie wirken photorealistisch durch die unterschiedliche Farbsättigung im Stempelmotiv. Letztendlich greift dabei derselbe „Trick“ wie beim Offsetdruckverfahren:

Bei Betrachtung unter einer Lupe wirst du sehen, dass die Stempeloberfläche bei Distinctive Stempeln aus vielen kleinen Punkten besteht, die unterschiedliche Größen haben, aber ihre Mittelpunkte immer denselben Abstand zueinander. Im Druck nennt man das AM-Raster, amplitudenmoduliertes Raster. Dieses Rastern macht es möglich, dass Zwischentöne und Verläufe dargestellt werden. Kleine Punkte erzeugen einen hellen Farbeindruck, große Punkte bringen mehr Farbe pro Fläche aufs Papier. Je weiter weg das Auge vom gestempelten Motiv ist, desto weniger wird der einzelne Punkt wahrgenommen, sondern nur noch die Intensität der Farbe. Die farbig gestempelten Punkte vermischen sich mit dem Papierweiß zu einem Gesamteindruck. Diese Zwischentöne machen den Unterschied zu einem Stempel aus, der vollflächig druckt, ohne Raster.

TIPPS

Um alle Details perfekt zu stempeln, muss man den perfekten Farbauftrag erwischen. Ist zu wenig Stempelfarbe aufgenommen, können die kleinen Punkte nicht mehr sichtbar sein. Man sagt dazu, die „Lichter brechen weg“ (Lichter = helle Töne). Hat man zu viel Farbe auf dem Stempel, können die dunklen Stellen vollflächig werden, obwohl sie eigentlich noch gerastert sind. Hier spricht man davon, dass die „Tiefen zulaufen“. Nachdem Stempelkissen unterschiedlich getränkt sind, empfiehlt sich immer ein Testdruck vorab. Sind Stempelkissen sehr nass, kann der zweite Stempelabdruck sogar dann perfekt sein. Oder man nimmt mit einem Küchentuch etwas Farbe vom Stempelkissen ab.

Im Stempelshop wählst du im Filter „Technik“ den Punkt „Distinctive“ aus und du bekommst alle erhältlichen Stempel angezeigt.

Reversible Stamps = Wendestempel

reversible stempel von stampin up

Reversible Stamps (zweiseitige Stempel) können beidseitig auf dem Acrylblock montiert werden. Man kann also auch das Spiegelbild stempeln. Im Jahreskatalog 2020/21 (S. 17) gibt es z.B. das Stempelset „Mountain Air“. Die Bäume und Bergsilhouetten lassen sich hier beidseitig stempeln – auf der einen Seite der detaillierte Stempel, auf der anderen Seite die ganze Fläche. So kann man durch Überlagerung tolle Perspektiven bei Landschaften erzielen. Um Stampin‘ Up! Stempel zu spiegeln, kann man die Reverse Stamping Technique anwenden.

Im Stempelshop wählst du im Filter „Technik“ den Punkt „Wendestempel“ aus und du bekommst alle erhältlichen Produkte angezeigt.

Hintergrundstempel

hintergrundstempel von stampin up auf dem stamparatus

Ich liebe Hintergrundstempel! Vor allem bei der Gestaltung von Karten wirken Hintergründe mit Mustern sehr schön. Mit einem Hintergrundstempel kannst du dir in Kartengröße im Prinzip dein eigenes Musterpapier stempeln. Der Vorteil daran ist, dass du die verwendeten Farben aufgreifen kannst. Denn nicht immer hat man ein passendes gemustertes Papier zur Hand.

TIPPS

Durch die Größe des Stempels eignen sie sich sehr gut für Farbverläufe. Einfach mit einem Schwämmchen einfärben und zügig und gleichmäßig abstempeln.

Im Stempelshop wählst du im Filter „Stempelset-Art“ den Punkt „Hintergrundstempel“ aus und du bekommst alle erhältlichen Produkte angezeigt.

Musterstempel

musterstempel von stampin up

Als Musterstempel bezeichne ich Stempel, die man fortlaufend stempeln kann und dadurch ein Muster erhält. Dieses Muster kann als Hintergrund dienen oder auch als Akzent. Für ein einfaches Positionieren sollte man Musterstempel als Klarsichtstempel kaufen.

Motivstempel, Textstempel & Co.

motivstempel textstempel von stampin up

Für die meisten DIY-Projekte nutze ich sowohl Motivstempel, wie z.B. Blumenstempel oder Stempel mit Naturmotiven und Tieren, als auch Stempel mit Sprüchen. An den Stempelsets von Stampin‘ Up! mag ich besonders gerne, dass beide Varianten enthalten sind. Zu den Motivstempeln gibt es (fast) immer passende Sprüche, zum Teil auch wirklich lustige Stempelsprüche, die über das normale „Alles Gute zum Geburtstag“ weit hinaus gehen. Stempel mit einzelnen Buchstaben und Zahlen ergänzen das Stempelrepertoire sinnvoll, da man damit auch eigene Sprüche oder Namen stempeln kann. „Aus der Kreativwerkstatt“ ist ein tolles Alphabet-Stempelset, das auch Ligaturen und das Stampin‘ Up! Copyright enthält, das man für seine Papierschätzchen zum gewerblichen Verkauf benötigt.

Wie kann ich meine Stempel reinigen?

Wer seine Stempel liebt, der reinigt sie 😊 Hierzu gibt es sehr viele Möglichkeiten: Stempelreiniger aus der Sprühflasche oder mit Lösemitteln, Reinigungsprofi, Stampin‘ Scrub Reingungskissen, Feuchttücher oder Abwaschen mit Wasser und Spüli. Dabei kommt es sowohl auf den Stempel an als auch auf das verwendete Stempelkissen.

Gehen wir davon aus, dass die wasserbasierten Stempelkissen von Stampin‘ Up! verwendet wurden. Dann hat sich für mich folgende Stempelreinigung als sinnvoll erwiesen: Ich stempel erst ein paar Mal auf den feuchten Reinigungsprofi (wiederverwendbares Reinigungstuch). Damit werden die Stempel schon sehr gut sauber. Damit auch die filigranen Zwischenräume von Farbe befreit werden, nutze ich danach noch einmal das Stampin‘ Scrub Säuberungskissen, das ich auf der rechten Seite mit Stempelreinger besprüht habe, links trockne ich den Stempel ab. Feuchttücher zum Reinigen der Stempel verwende ich nicht mehr. Zum einen mag ich den überflüssigen Abfall nicht, zum anderen bleiben oft kleine Fasern hängen, die beim nächsten Mal dann abgestempelt werden. Das sieht vor allem bei Schriftstempeln sehr unschön aus.

Klarsichtstempel können auch mal abgewaschen werden, auch mit Spüli, wenn sie nicht mehr am Acrylblock haften. Moosgummistempel hingegen vertragen kein Wasser! Sie können aufweichen und dann unförmig und stempeluntauglich werden.

Stempelreinigung nach der Verwendung von Stazon: Hier muss man einen Stempelreiniger mit Lösemitteln benutzen, den Stazon Reiniger. Ich benetze damit den Stempel und stempel ihn auf Schmierpapier ab, bis der Großteil der Farbe weg ist. Den Vorgang muss man ein paar Mal wiederholen. Um den Stempel ganz sauber zu bekommen, nutze ich am Schluss noch einmal das Stampin‘ Scrub.

Was braucht man noch als Stempelzubehör?

stempelzubehör von stampin up

Zu den absoluten Basics des Stempelzubehörs gehören Acrylblöcke, bei Stampin‘ Up! „Transparente Blöcke“ genannt. Die braucht man, um Stampin‘ Up! Stempel zu montieren. Die Acrylblöcke sind in 9 Größen verfügbar und haben eine sehr angenehme Griffmulde ringsherum. Das unterscheidet sie von „günstigen“ Acrylböcken, die eine gerade Kante haben und beim Stempeln schwer zu halten sind oder – wenn sie nicht dick genug sind – man mit den Fingerkuppen im Stempelkissen landet. Stempelkissen sind natürlich auch notwendig, ich empfehle als Grundausstattung Memento schwarz oder Stazon schwarz (je nachdem, ob man mit Alkoholmarkern oder Aquarell colorieren möchte) und ein oder zwei Lieblingsfarben. Den Stamparatus (Stempelpositionierer) empfehle ich allen, die viele gleiche Motive stempeln (z.B. Karten zum Verkauf), die Probleme mit dem geraden Positionieren haben oder die Schwierigkeiten haben, eine ruhige Hand beim Stempeln zu bewahren.

Stempeln mit Kindern

kind malt stempel aus

Stempeln mit Kindern macht mir viel Freude. Aus eigener Erfahrung habe ich folgende Tipps: Kinder wollen nicht nur stempeln sondern auch ausmalen. Deshalb sind Stempel mit Motiven, z.B. mit Tieren toll, die bestenfalls aus Konturen bestehen, wie das oben abgebildete Stempelset „Im Babyglück“. Vor allem bei kleinen Kindern sollten die Motive nicht zu filigran sein, damit die Kids sie auch gut ausschneiden können. Solltest du mit Gummistempeln arbeiten, achte darauf, dass keine Gläser umfallen können. Denn ein aufgeweichter Moosgummi ruiniert den Stempel. Die Acrylblöcke von Stampin‘ Up! haben eine Griffmulde, die das Stempeln den Kindern leicht macht. Prüfe vorab, ob die kleinen Hände den Acrylblock gut halten können und suche die passende Größe aus. Zu guter Letzt sollte ein Feuchttuch parat liegen, um Fingerchen, die dann doch mal in die Stempelkissen geraten sind, zu säubern, bevor sie das Stempelmotiv verschönern. Stempelkissen sofort nach Gebrauch verschließen, damit keine Papiere oder Gummibärchen reinfallen.

ZU „IM BABYGLÜCK“

In Stempeln stöbern

Im Stampin‘ Up! Onlineshop findest du eine breite Auswahl an Stempeln. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und natürlich: Happy stamping!

STAMPIN UP STEMPELSHOP

Das könnte dich auch interessieren: