Anleitung Spinner Card – Von wegen Ruhestand!

Home » Karten basteln » Spinner Card » Anleitung Spinner Card – Von wegen Ruhestand!
spinner card karte zum ruhestand

Mit dieser Spinner Card kommt die Omi in Schwung! Passend als Geburtstagsgruß für Junggebliebene oder als Karte zum Ruhestand.

Ruhestand? Von wegen!

Ich wollte schon lange mal eine etwas andere Karte zum Ruhestand basteln. Ich kenne so viele, die topfit das Rentenalter erreichen und der Begriff „Ruhestand“ eigentlich gar nicht zu deren Lebensabschnitt passt. Jetzt geht’s doch erst so richtig los 🙂

Die Karte mit dem Dreh`

Als ich die flotte Omi im Stempelset „On to adventure“ gesehen habe, dachte ich gleich, dass sie eine Pirouette dreht. Das perfekte Motiv für eine Spinner Card! Das Motiv am Nylonfaden wird aufgedreht und dann die Karte in den Umschlag gesteckt. Wenn der Beschenkte die Karte herauszieht und aufklappt, dann dreht sich das Motiv wie ein Kreisel – auf Englisch „spinner“.

Bastelanleitung Spinner Card

  1. Du startest mit einem Kartenrohling in 21 cm x 14,8 cm, gafalzt auf DIN A6. Aus demselben Farbkarton schneidest du dir 9,5 cm x 13,8 cm zu. Dieses Rechteck fixierst du mit Washi Tape mittig auf einer Kartenhälfte. Dann stanzst du beide mit einem kreisrundes Framelit. Das wird das Loch, in dem sich die Omi dreht. Unter das Loch kannst du einen Spruch deiner Wahl stempeln.
  2. Dann stempelst du die Omi mit schwarzem Memento. Du brauchst auch das Spiegelbild davon, daher wendest du die Reverse Stamping Technique an: Omi auf Acrylblock stempeln und den Acrylblock aufs Papier drücken. Nimm dazu ordentlich Stempelfarbe auf. Dann beide Motive mit Stampin‘ Blends colorieren und ausschneiden. Bei Bedarf noch einen Blinki ins Haar setzen.
  3. Nun bringst du doppelseitiges Klebeband auf den Omi-Rückseiten an, und zwar vom Kopf zu den Füßen – da, wo der Faden lang laufen soll. Zusätzlich auch Tombow benutzen! Klebe einen Nylonfaden in 25 cm Länge mittig auf und klebe die spiegelverkehrte Omi auf. Beide Teile sind mit Klebeband und Tombow verklebt und gut festgedrückt? Gut! Denn wenn der Faden sich im Motiv dreht, dann funktioniert das Ganze nicht.
  4. Jetzt piekst du in den Farbkarton-Rechteck zwei kleine Löcher, um den Nylonfaden dort zu verknoten (siehe Bild). Das muss stramm sitzen. Wenn sich die Karte biegt, war’s zu viel ;-). Den Faden mit doppelseitigem Klebeband fixieren. Dann kann das Rechteck von innen an die Vorderseite der Karte geklebt werden.
  5. Aufdrehen, loslassen & freuen!

Übrigens …

Wenn man dieses Motiv mit braunen oder blonden Haaren coloriert, sieht es gar nicht mehr nach Omi aus. Dann ist es eine tolle Geburtstagskarte für eine tolle Frau oder ein Mädchen. Kinder finden die Karte sehr faszinierend – sie sieht bestimmt auch mit einem drehenden Dino toll aus …

Stampin` Up! Produkte bestellen

Du kannst mich persönlich anschreiben, den Online Shop von Stampin‘ Up! nutzen oder das Online Bestellformular für Einzelbestellungen und Sammelbestellungen. Den nächsten Termin für die Sammelbestellung findest du auf jeder Seite ganz oben.

Jetzt aber viel Spaß beim Stöbern und happy stamping!

wünscht Ela von Papierschaetzchen